english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Deutsche Städte im demographischen Wandel. Wohnstandorte und Lebenskonzepte der künftigen Seniorinnen und Senioren

Deutsche Städte im demographischen Wandel. Wohnstandorte und Lebenskonzepte der künftigen Seniorinnen und Senioren
Ansprechpartner:

Prof. Dr. Caroline Kramer
Prof. Dr. Camella Pfaffenbach
Melanie Kappler 

Förderung:

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Starttermin:

2009

Endtermin:

2012

Die deutsche Gesellschaft, und speziell ihre Städte, stehen vor einer Phase großer demographischer Veränderungen, die in der geographischen Diskussion vor allem unter den Stichworten Schrumpfung und Alterung zusammengefasst werden. Über die Lebensstile und Wohnansprüche der künftigen älteren Generation ist bislang wenig bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass sie sich von denen der heute älteren Generation deutlich unterscheiden werden, da sie durch Bildungsexpansion, Emanzipation und Partizipation über andere Ansprüche und Potentiale verfügen. In einer Pilot-Studie in der Stadtregion München konnten bereits neue Migrationsmuster sowie neue Lebensstile älterer Menschen identifiziert werden. In der Fortsetzung soll nun das erprobte Untersuchungsdesign in anderen deutschen Städten, die sich strukturell von München unterscheiden (z. B. hinsichtlich ökonomischer, demographischer und sozialer Faktoren), angewandt werden. Die Untersuchungsstädte sind Berlin, Leipzig, Bochum, Mannheim, Karlsruhe, Aachen, Kaiserslautern und Schwerin. Die Lebenskonzepte der künftigen älteren Generation (die heute 51- bis 60-Jährigen) für ihren Ruhestand (potentielle Migration, Wohnformen), die Lebensstile und Altersbilder werden vor dem Hintergrund unterschiedlicher räumlicher und sozialer Kontexte mit qualitativen Interviews und einer standardisierten Befragung untersucht. Das Ziel ist, generelle Aussagen über die Auswirkungen des demographischen Wandels und neuer Lebenskonzepte für das Alter auf die Raumstrukturen deutscher Großstadtregionen machen zu können. 

Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen

DFG-Projekt "Deutsche Städte im demographischen Wandel" auf der MS-Wissenschaft
MSWissenschaft

 

Ergebnisse des DFG-Projekts der Humangeographie "Deutsche Städte im demographischen Wandel" wurden auf der MS Wissenschaft  ausgestellt. Vom 28.6. bis 1.7.2013 ging das Ausstellungschiff des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Karlsruhe mit dem Jahresthema "Die demographische Chance" vor Anker. Weitere ausführliche Informationen hier , direkt zum Statement von Frau Prof. Caroline Kramer .

DFG-Projekt zum Demographischen Wandel auf der Jahrestagung 2013 der Helmholtz-Gemeinschaft: Prof. Caroline Kramer im Science Talk (Fotos  und Videodokumentation (ab 59:20) ).

Alt werden und jung bleiben – Wohnwünsche und Lebensstile der Generation 50plus , Vortrag von Prof. Dr. Caroline Kramer in der SWR Fernsehsendung Tele-Akademie am 17. Oktober 2010, Wiederholung am 25. März 2012.

WG oder Seniorenresidenz?, Rundfunkinterview mit Prof. Dr. Caroline Kramer, SWR2 Impuls vom 16. Mai 2011.

Über 50-Jährige schmieden nur selten Umzugspläne, Badische Neueste Nachrichten vom 10. Mai 2011.