english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT
Featured
EarthShape

Bezahlte MA-Arbeit im Projekt EarthSape

Vegetation Mapping in Chile s. Stellen

blackforest

Forest dynamics under climate change

MA thesis within PROFOUND. Simulations for forest sites located all over Europe. Contact: K. Dolos

Abschlussarbeiten in der Arbeitsgruppe Vegetationskunde und Biogeographie

Fernerkundung in Waldökosystemen

Am IfGG können Abschlussarbeiten zum Thema Fernerkundung in Waldökosystemen mit Fokus auf verschiedene forstlicher Zielgrößen wie z.B. Waldbiomasse, Baumartenkartierung bearbeitet werden. Auch im Themenbereich Störungen der natürlichen Vegetation sind gelegentlich Themen zu vergeben. Methodische Schwerpunkte liegen dabei auf der optischen Fernerkundung (hyperspektral, multispektral, Laserscanning) und machine learning Methoden. Ein weiterer Themen-Schwerpunkt liegt auf der Analyse von Zeitreihen multispektraler Satellitendaten mit einem geografischen Fokus auf dem tibetischen Hochplateau. Methodisch werden hier insbesondere Veränderungs- und Zeitserienanalysen angewandt, aber auch die Verarbeitung großer Datenmengen ist notwendig.

Fabian Faßnacht


Schema Wald

Einfluss von Klima und Konkurrenz auf die Walddynamik

Es können Fragestellungen bezüglich der ökologischen Grenzen einer Art, zukünftiger Waldentwicklung unter Klimawandel und Standorteignung bearbeitet werden. Dies ist anhand prozessorientierter und statistischer Modellierung möglicht. So können komplexe Wirkungsgefüge untersucht werden, die Waldsukzession, Altersstrukturen, Konkurrenzdynamik und damit die Artenzusammensetzung bestimmen.

Klara Dolos, Ulrike Märkel

Umweltmonitoring mit Fernerkundung

Es können zum einen angewandte Fragestellungen, z.B. aus dem Naturschutz oder Landnutzungsmanagement bearbeitet werden. Zum anderen geht es um Methodenentwicklung im Bereich der Laser- und Hyperspektralfernerkundung.

Sebastian Schmidtlein


Biodiversität von Medizinalpflanzen

In Regionen, in denen es an moderner medizinischer Infrastruktur magelt, ist die Bevölkerung auf traditionelle Medizin angewiesen. Diese basiert zu einem großen Teil auf Pflanzenmaterial. Durch Landnutzungswandel und Klimaveränderungen verändern sich die Verbreitungsgebiete der Medizinalpflanzen. Anhand von Vegetationsdaten können Veränderungen der Biodiversität von Medizinalpflanzen untersucht und Prognosen für Landnutzungs- und Klimawandelszenarien berechnet werden.

Klara Dolos, D.J. Gafna