EDAPHIC-BLOOM Danube

  • Ansprechpartner:

    Isabell Becker

  • Projektgruppe:

    Projektleitung: “Danube Delta” National Institute for Research and Development (DDNI, Rumänien)

     

    "URBAN-INCERC" - Nationales Institut für Forschung und Entwicklung im Bauwesen Stadtplanung und nachhaltige Raumentwicklung

     

    Generalsekretariat der rumänischen Regierung - Abteilung für nachhaltige Entwicklung

     

    Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

     

    Nationales Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Bodenkunde Agrochemie und Umwelt - ICPA Bukarest

     

    Rumänisches Ministerium für Umwelt Wasser und Wälder, Stadt Tulcea, Steinbeis-Donau-Zentrum

  • Förderung:

    BMU-EUKI

  • Starttermin:

    11/2020

  • Endtermin:

    01/2023

Ecological resizing through urban and rural actions & dialogues for GHG mitigation in the Lower Danube Floodplains & Danube Delta (EDAPHIC-BLOOM DANUBE)

Dieses Projekt ist Teil der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Ziel der EUKI ist, die Wissensbildung und den Wissenstransfer über den Klimawandel zu fördern.

Das Hauptziel des Projekts EDAPHIC-BLOOM DANUBE ist, den Ausstoß von Treibhausgasen an der unteren Donau durch Erhaltung und Wiederherstellung organischer Böden (EDAPHIC-Teil) und die Verbesserung der Energieeffizienz im Bereich der gebauten Umwelt (BLOOM-Teil) zu reduzieren.

Am Aueninstitut wird der Kohlenstoffvorrat der Auenvegetation des Donaudeltas durch die Erfassung der Biomasse verschiedener Vegetationstypen abgeschätzt.

Die Ergebnisse des Projekts werden zu einem Masterplan gebündelt, der Möglichkeiten zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in der Region bietet und die rumänischen Behörden bei der Entscheidungsfindung unterstützt.