Institut für Geographie und Geoökologie (IFGG)

Entwicklung von UAV-gestützten Fernerkundungsverfahren für das Ökosystemmonitoring

UVA-gestützte Fernerkundung

UVA
Bild: J. Lopatin
Hauptziel des transdisziplinären Projektes ist es, Methoden der Fernerkundung mit Methoden und Theorie der Ökologie zu verknüpfen. Die wissenschaftlichen Ziele des Projekts umfassen Monitoringaufgaben im Umweltbereich, die unter Einsatz einer Drohne gelöst werden sollen, sowie die Nutzung der Daten zur geoökologischen Modellbildung. Es ist geplant, einen spektral sehr hochauflösenden Sensor zu verwenden. Die so genannten hyperspektralen Daten sollen dazu verwendet werden, um verschiedene Aspekte der Ökosystemdynamik zu kartieren. Dazu zählen z.B. die Sukzession in Offenland, die Ausbreitung invasiver Pflanzenarten sowie die Folgen von Eutrophierung für das Auftreten funktioneller Pflanzengruppen. Um diese Prozesse zu erfassen, werden Vegetationsmerkmale im Feld erhoben oder modelliert und per Fernerkundung in die Fläche gebracht.