Portrait von Karsten Lenk

Dr. Karsten Lenk

  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
    Institut für Geographie und Geoökologie
    Kaiserstr. 12
    76131 Karlsruhe
    Germany

Karsten Lenk

Themen

  • Sozialgeographie
  • Politische Geographie
  • Nationalismus, Regionalismus und Separatismus in Europa
  • Rechtspopulismus in Europa
  • Identität und Raum (v. a. am Beispiel Nordirlands)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen

 

Lehre

SoSe 22

  • Projektseminar "Die Sounds von Karlsruhe" (mit C. Mager)
  • Seminar Allgemeine Humangeographie
  • Absolventenseminar Humangeographie (mit C. Kramer und C. Mager)

WiSe 21/22

  • Vorlesung und Übung zur Statistik für Studierende der Geographie und Geoökologie
  • Seminar Allgemeine Humangeographie I
  • Seminar Allgemeine Humangeographie II
  • Absolventenseminar Humangeographie (mit C. Kramer und C. Mager)

 

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

Seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie und Geoökologie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) - Arbeitsgruppe Humangeographie, Gesellschaft
2016-2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen
2011-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie und Institut für Didaktik der Geographie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2010-2011 Dozent für Geographie und Politik an der Volkshochschule Göttingen
2008-2010 Wissenschaftliche Hilfskraft und Lehrbeauftragter im Bereich Geographie und Sachunterricht der Universität Kassel

Ausbildung

2015 Promotion zum Dr. rer. pol. mit dem Thema "Klang- und Resonanzräume - Inszenierte Klangräume und ihre raumbezogenen Auswirkungen " an der Universität Kassel (Prüfer: Prof. Dr. Frauke Kruckemeyer, Prof. Dr. Paul Reuber und Prof. Dr. Bernd Overwien)
2008 Erstes Staatsexamen für das Gymnasiallehramt (L 3) - Titel der Examensarbeit: "Kassel versus Göttingen - Die Stadt als Konstrukt. Gestaltung und Vergleich von imaginativen Geographien"
2003-2008

Studium der Geographie, Geschichte und Italianistik für das Gymnasiallehramt an der Universität Kassel

Vorträge (Auswahl)

  • Vortrag im Rahmen der Tagung "Neue Kulturgeographie XVII: Technocultures und Technoscapes" vom 30. Januar bis zum 1. Februar 2020 in Bonn: "Die Inszenierung räumlicher Repräsentationen und kollektiver Identitäten bei rechtspopulistischen Parteien"
  • Vortrag im Rahmen der GPJE-Jahrestagung "Politische Bildung in internationaler Perspektive" vom 13.-15. Juni 2019 in Göttingen: "Die Inszenierung raumbezogener Identitätskonstruktionen bei rechtspopulistischen Akteuren am Beispiel des österreichischen Freiheitlichen Bildungsinstituts der FPÖ"
  • Vortrag im Rahmen der Pfarrkonferenz des Kirchenkreises Twiste-Eisenberg am 13. März 2019 in Korbach: "Herausforderung Rechtspopulismus: Ursachen, Wesensmerkmale und potentielle Gegenstrategien"
  • Keynote lecture im Rahmen der Konferenz "Regionalkonflikte in Europa" des BSV am 29. September 2018 in Berlin: "Regionalkonflikte und zivile Konfliktbearbeitung"
  • Vortrag im Rahmen der Pfarrkonferenz des Kirchenkreises Eder am 21. Februar 2018 in Bad Wildungen: "Herausforderung Rechtspopulismus: Ursachen, Wesensmerkmale und potentielle Gegenstrategien"
  • Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung "Die Welt (neu) denken - Verbindungen schaffen zwischen Grenzen und Erinnerungen in der europäischen Lehrerbildung" vom 5.-7. Juli 2017 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg: "Die Relevanz von Grenzen für gesellschaftliche Praktiken und ihre Didaktisierung in Schulbüchern"
  • Vortrag im Rahmen des Deutschen Kongresses für Geographie vom 1.-6. Oktober 2015 in Berlin: "Belfast: Die Stadt der unauflösbaren Grenzen? Die raumbezogenen und gesellschaftlichen Wirkmächtigkeiten visueller und nicht-visueller Grenzen"
  • Vortrag im Rahmen des 58. Deutschen Geographentages vom 2.-8. Oktober 2013 in Passau: "Wenn GeographInnen die Ohren öffnen - Chancen und Probleme der Erkenntnisgewinnung anhand der nicht-repräsentationalen Praktik des Hörens"
  • Vortrag im Rahmen der Tagung "Neue Kulturgeographie X: Das 'Feld' und dessen Neue Kulturgeographie" am 2./3. Feb. 2013 in Leipzig: "Wenn Klangräume zu Sprache werden (müssen). Die Problematik der Erforschbarkeit und Deutung von Klangwahrnehmung für räumliche Prozesse"
  • Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Aktuelle (Forschungs-) Themen der Humangeographie" des Instituts für Geographie Münster am 4. April 2012: "Klang- und Resonanzräume. Der Einfluss von Soundscapes und Musiken auf Raum- und Realitätskonstruktionen"

Publikationen

Beiträge in Zeitschriften und Reihen (nicht referiert)
2021Lenk, K. (2021): Wenn ein Virus Grenzen wiederaufleben lässt. Möglichkeiten und Probleme grenzübergreifender Europaregionen. Praxis Geographie (5/2021), Grenzräume - Realpolitische Ausgestaltung von Grenzen, S. 34–37.

2020Lenk, K. (2020): Die Mafia im Zeitalter der Globalisierung. Globale Verflechtungen und Handlungsfelder süditalienischer Mafiaorganisationen. Praxis Geographie (6/2020), Aspekte der Globalisierung – Wirtschaft, Umwelt, Soziales, S. 46–50.

2019Lenk, K. (2019): Eine alternde Nation. Besonderheiten, regionale Disparitäten und Folgen der demographischen Entwicklung in Italien. Praxis Geographie (5/2019), Demographische Entwicklungen weltweit – Folgen und Lösungsstrategien, S. 18–22.

2018Lenk, K. (2018): Neuer Zündstoff für das Pulverfass Nordirland. Analyse der Nordirlandfrage während des Brexits. Praxis Geographie (9/2018), Großbritannien. Ein Land geht seinen Weg, S. 30–33.

2017Lenk, K. (2017): Die Instrumentalisierung von kulturellen Werten und raumbezogenen Identitätskonstruktionen für separatistische Ziele. ifo Schnelldienst (23/2017), Am besten allein? Separatismus in Europa, S. 9–11.

Bücher
2016Lenk, K. (2016): Klang- und Resonanzräume. Inszenierte Klangräume und ihre raumbezogenen Auswirkungen. LIT-Verlag (Münster)