Caroline Kramer

Caroline Kramer

  • Karlsruher Institut für Technologie
    Institut für Geographie und Geoökologie
    Kaiserstraße 12
    D-76131 Karlsruhe

Caroline Kramer

Lehrstuhl für Humangeographie

Aktuelles

Forschungsthemen

  • Mobilität, Multilokalität
  • Zeit und Raum (Zeit für Mobilität, zeitgerechte Stadt)
  • Stadt und Bevölkerung
  • Bildungsgeographie und Geographie des Wissens

Schwerpunkte in der Lehre

  • Stadt- und Bevölkerungsgeographie, Mobilitätsforschung, Bildungsgeographie
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Projektseminare zu verschiedenen Themen (z.B. Grenzland D-F, Nationalpark Nordschwarzwald, Studentification, Nachhaltige Stadt, Mobilität auf zwei Rädern)
  • Exkursionen in den Regionen Rhein-Neckar, Mittlerer Oberrhein, Elsass/Schwarzwald, Vorarlberg, Schweden/Finnland, Sri Lanka
  • Grundlagen der Humangeographie

Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

seit 2008 W3-Professur für Humangeographie des KIT (ehemals Universität Karlsruhe (TH))
2006 - 2008 Lehrstuhlvertretungen in Karlsruhe, München und Heidelberg
2000 - 2003 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
1994 - 2004 Wissenschaftliche Angestellte am Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) in Mannheim (GESIS), Abteilung Soziale Indikatoren
1992 - 1993  Postdoc-Stipendium am Zentrum für Umfragen Methoden und Analysen (ZUMA)
1987 - 1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geographie der Universität Heidelberg

Ausbildung

2004 Habilitation im Fach Geographie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zum Thema „Zeit für Mobilität“
1991 Promotion im Fach Geographie in Heidelberg zum Thema „Grundschulen im ländlichen Raum – Vorarlberg und Baden-Württemberg im Vergleich
1987/1986 Erstes Staatsexamen in Geographie und in Germanistik

Preise/Auszeichnungen

2006 Dr. Meyer-Struckmann-Wissenschaftspreises der Branden­burgischen Technischen Universität Cottbus für die Habilitationsschrift „Zeit für Mobilität“ (15.000 €)
1992 Preis zur Förderung der Kommunalwissenschaften der Stiftung der deutschen Städte, Gemeinden und Kreise für die Dissertation „Grundschulen im ländlichen Raum – Vorarlberg und Baden-Württemberg im Vergleich” (2.500 DM)

Weitere Aufgabe und Tätigkeiten

  • Universitäre Ämter: Teil der kollegialen Institutsleitung des Instituts für Geographie und Geoökologie, Stellvertretende Institutsleitung des Instituts für Regionalwissenschaft am KIT, Vorsitzende der Prüfungsausschüsse M.Sc. Regionalwissenschaft und Geographie (B. Ed. und M.Ed), früher: Studiendekanin der Fakultät Bau-Geo-Umwelt des KIT und an der LMU in München
  • Herausgeberin der Zeitschrift „Berichte. Geographie und Landeskunde“ (Federführung von 2018-2022)
  • Mitglied des Kuratoriums des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL)
  • Mitglied des Kuratoriums der Akademie für Raumentwicklung in der Leibnizgemeinschaft (ARL)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Verbands für Geographie an deutschsprachigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen (VGDH)
  • Mitglied der Akademie für geographische Regionalforschung (AGR) und im Vorstand der AGR (bis 2022 Deutsche Akademie für Landeskunde (DAL))
  • Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg der Akademie für Raumentwicklung in der Leibnizgemeinschaft (ARL)
  • Mitglied des Women Professors Forum (WPF) des KIT (Gründungsmitglied und im Vorstand des WPFs)
  • Vorstand des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI e.V.) gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink (Frankfurt)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Stiftung für Frauen- und Geschlechterforschung
  • Mitglied der Heidelberger Geographischen Gesellschaft e.V. (HGG)
  • Mitglied des Verbands für Geographie an deutschsprachigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen (VGDH)
  • Mitglied des Deutschen Hochschulverbands (DHV)
  • Mitglied der Sektionen „Methoden der Empirischen Sozialforschung“, „Sozialindikatoren“ und „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Mitglied in Berufungskommissionen an den Universitäten Wien, Hannover, Heidelberg, Saarbrücken, München, Freiburg u.a.

Fachgutachterin für wissenschaftliche Zeitschriften

z.B. Geographische Zeitschrift, Berichte. Geographie und Landeskunde, Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Europa Regional, Raumforschung und Raumordnung, Die Erde, Mitteilungen der Österreichischen Geographische Gesellschaft, International Journal of Time Use Research, Journal of Housing and the Built Environment, Travel behavior and society, International Journal of Time Use Research, Comparative Population Studies, European Countryside

Fachgutachterin für wissenschaftliche Einrichtungen/Stiftungen

z.B. Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) (u.a. Graduiertenkolleg, Heisenberg-Stipendien), Wissenschaftsrat: Begutachtung von Bundesforschungseinrichtungen (z.B. BBSR), Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Humboldt-Stiftung, Landesgraduiertenförderung, Margarethe-von-Wrangell-Habilitationsprogramm

Projekte (Auswahl)

2022 - 2025 DFG-Projekt (gemeinsam mit Prof. Dr. Carmella Pfaffenbach/ RWTH Aachen) „Temporalität des Wohnens. Orte der emotionalen Beheimatung und der Alltagspraktiken“
2019 - 2021 „Daheim Unterwegs: informiert und nachhaltig Leben und mobil Sein“ (gemeinsam mit Prof. Kerstin Gothe (Architektur)), gefördert durch den Stragegiefonds des Präsidiums des KIT
2019 - 2020 Online Self Assessment für das Studienfach BA Ed. Geographie (Land Baden-Württemberg)
2012 - 2016 BMBF-Projekt „Lehramt Geographie PLUS: Entwicklung und Betreuung eines Lehrprogrammes zur Verbindung des Lehramtsstudiums mit Forschung am KIT und Praxisfeldern der Geographie“
2013 - 2015 BMBF-Projekt (gemeinsam mit Prof. Dr. Sascha Gentes/TMB/KIT): „Technische, wirtschaftliche, soziale und politische Folgen durch den Rückbau eine Kernkraftwerks auf regionaler und lokaler Ebene – Analyse aktueller Beispiele in Baden-Württemberg zur Erstellung eines Zukunftsmodells“
2011 Forschungsprojekt (gemeinsam mit Dr. Christoph Mager/KIT): Evaluation von FORUM Young Migrant Talents 2010/2011 im Rahmen des XENOS Projekts Stuttgart/Berlin
2009 - 2013 DFG-Projekt (gemeinsam mit Prof. Dr. Joachim Vogt/ IfR/KIT): „Brain Drain aus Entwicklungsländern: Mobilitätsstrukturen von Hochqualifizierten am Beispiel von Nigeria“
2009 - 2012 DFG-Projekt (gemeinsam mit Prof. Dr. Carmella Pfaffenbach/ RWTH Aachen) „Deutsche Städte im demographischen Wandel. Wohnstandorte und Lebenskonzepte der künftigen Seniorinnen und Senioren“

Eine ausführliche Liste der Publikationen, Vorträge, Projekte und wissenschaftlichen Tätigkeiten steht hier als pdf-Datei zur Verfügung.

Publikationen